Mit Fullfillment by Amazon europaweit expandieren

4 Januar 2016 von Philipp Hagl Kommentieren »

Fullfillment by Amazon bieten Herstellern von B2C Produkten eine unkomplizierte und schnelle Lösung ihre Produkte Europaweit zu expandieren.

 

Unter der Marke „Fullfilment by Amazon“ (FBA) bieten Amazon seit mehreren Jahren ein umfassende Logistikprodukt welches vom Lagermanagement über den Warenversand bis zum Retourenmanagement geht. Neben Deutschland wird die Leistung in der EU in Italien, Spanien, Frankreich, und England angeboten. Bis auf die Übersetzung der Artikelbeschreibungen und die Anpassung der AGB sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich um Waren neben Deutschland auch in anderen Ländern der EU zu vertreiben. Konform zu den neuen EU Richtlinien werden Retouren direkt über das Lager im Land der Bestellung abgewickelt, die Kundenbetreuung bietet Amazon in der Landessprache an. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass Amazon FBA Produkte vorrangig im Markplatz listet und Kunden oftmals kostenlos beliefert werden ohne dass für Händler zusätzliche Versandkosten entstehen. Beides führt zu höheren Absatzmengen und einem höheren erzielbaren Verkaufspreis.
Der Ablauf ist überaus einfach. Nach Anmeldung unter sellercentral.amazon.de und dem Setup des Accounts liefert man die Ware an ein Amazon Logistikzentrum im Zielland. Hierbei ist zu beachten, dass jeder Artikel mit einem Barcode versehen sein muss. Die Barcodes können sowohl EAN-Codes als auch über die Amazon Website generierte Codes sein. Nach Wareneingang bucht Amazon die Ware auf Bestand und führt die Bestellungen aus. Retouren und Serviceanfragen werden ebenfalls von Amazon abgewickelt. Die hohe Qualität aller Serviceleistungen führt zu überdurchschnittlichen Bewertungen die ein weiterer Hebel für höhere Absatzmengen sind.
Es empfiehlt sich die Produkte pro Marktplatz einzelnen und nicht länderübergreifend aufzusetzen, dadurch verhindert man das sofern in einem Land kein Lagerbestand mehr vorhanden ist Ware von einem anderen Land grenzübergreifend geliefert wird und somit zusätzliche Versandkosten entstehen.

 

 

Über den Autor: Philipp Hagl, Dipl. Kaufmann (FH) ist geschäftsführender Gesellschafter der SOMA 2 GmbH (Onlinewerbevermarktung) und der 12Werk GmbH (Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft für Internetunternehmen). Die 12Werk GmbH nutzt selbst seit mehreren Jahren FBA.

 

Die 12Werk GmbH berät sie gerne beim Einsatz von FBA in ihrem Unternehmen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Werbung

Kommentare geschlossen.